TV-Dokumentation: Board Games – Willkommen in der Welt der Brettspiele

Die Doku „Board Games – Willkommen in der Welt der Brettspiele“ zeigt, warum wir Spiele lieben. Sie zeigt die Menschen hinter den erfolgreichen Produkten und, dass auch Spiele nicht nur unschuldig sind.

Die Dokumentation des Hessischen Rundfunks geht der Frage nach, warum ein einfaches Brett, ein Würfel und ein paar Figuren so begeistern, dass Menschen stundenlang in diese Welt abtauchen. Die Doku trifft die Macherinnen und Macher wie Klaus Teuber aus der Nähe von Darmstadt, der mit seiner Erfindung „Catan“ die Brettspielwelt revolutioniert hat. Oder die Gründer des Pegasus-Verlags im hessischen Friedberg, die vor 28 Jahren ihren erfolgreichen Spieleladen eröffnet haben. Und die Doku trifft die Illustratoren und Illustratorinnen sowie und die Redakteurinnen und Redakteure, die den Weg der Brettspiele vom Prototyp bis zur fertigen Schachtel begleiten. Zuletzt stellt die Doku die Frage: Wie beeinflussen Board Games die Wahrnehmung der Spielenden? Und wie geht die Szene damit um? Heute ist Diversität ein wichtiges Thema, aber Kolonialismus, Rassismus, Sexismus und Kriegspropaganda machten und machen auch vor Brettspielen nicht Halt.

Teil 1: Warum wir Spiele lieben

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 2: Die Unsichtbaren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 3: Nichts ist unschuldig

Video folgt