Autor: Klemens Franz

Klemens Franz hat in den letzten 15 Jahren an mehr als 300 analogen Spielen mitgearbeitet. Als Illustrator, Grafiker und Druckvorbereiter. Und wenn man ihn lässt, schreibt und spricht er auch darüber.

Visuelles Babylon: Bildsprache von Gesellschaftsspielen

Die Bildsprache analoger Spiele befindet sich stetig im Widerspruch: Sie ist kognitiv komplex, soll aber im Zugang möglichst einfach sein. Sie wird für jedes Spiel irgendwie neu entwickelt. Dabei greifen Gestalter und Gestalterinnen tief in die Trickkiste der menschlichen Wahrnehmung. Und zurück auf gewachsene visuelle Kodierungen. Um irgendwo zwischen Erkennen, Verstehen und Sehen einen Ausweg aus dem Irrgarten der vielen gesprochenen Bildsprachen zu finden.

Weiterlesen